Nordkurve-MD

Presse 10

„So was schweißt zusammen“

Der sensationelle Durchmarsch von der Regionalliga in die Zweite Bundesliga hätte es werden sollen für den 1. FC Magdeburg, den Europapokal-Sieger von 1974, der nach der Wende in der sportlichen Bedeutungslosigkeit verschwunden ist. „Nach 17 Jahren war das eine einmalige Chance für uns. Es hat nicht gereicht, ich weiß nicht, ob es für uns Fußballer schlimmer ist oder für unsere Fans“, sagt FCM-Spieler Peter Otte (22) am Sonnabendabend bei der Party im m2 am Hasselbachplatz. Das Aufstiegsfest wollte der Verein hier feiern. Eine gute Saison können die Spieler um Trainer Dirk Heyne (49) nun begießen. Doch hier fallen auch Tränen. „Es gibt keinen Trost“, sagt Stefan Pientak (25). Er sitzt mit Dirk Heyne an einem Tisch und trauert. Der Trainer versucht, Aufbauarbeit zu leisten. „Erlebnisse wie heute schweißen uns zusammen“, sagt Matthias Deumelandt (21). Fragt sich nur, wer noch bleibt und in der nächsten Saison mitspielt: Heiß umworben von verschiedenen Vereinen ist Stürmer Aleksandar Kotuljac (25). Kotuljac hat sich noch nicht entschieden, in Kürze will er das tun und vorher das Leben mit seiner kleinen Familie genießen – mit Freundin Annett Reichelt und Sohn Konstantin (5 Monate). Wo die Dresdnerin ihren Aleksandar künftig spielen sehen will, weiß sie: „Am liebsten in Magdeburg, ehrlich. Aber das entscheidet er“, sagt sie.

                                                                   Zurück

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=