Nordkurve-MD

Presse 60

Probst der erste Verletzte und Start in Bremen stark gefährdet

Bei der Stürmersuche einen Schritt vorangekommen, dafür mit der ersten größeren Verletzung konfrontiert und akute Terminprobleme, was den Saisonauftakt in Bremen betrifft – Fußball-Regionalligist 1. FC Magdeburg steckt mittendrin in der Vorbereitung.
Magdeburg. Beim jüngsten 2:2 gegen den Oberligisten BFC Dynamo hatte Teststürmer Eric Agyemang beide Tore für die Elbestädter erzielt (Volksstimme berichtete). Auch morgen im vierten FCM-Vorbereitungsspiel bei Germania Halberstadt (Anstoß 14 Uhr) soll der ghanaische Angreifer wieder eingesetzt und beobachtet werden.
Ob der 27-Jährige einen Vertrag erhält, ist zwar völlig offen, zumindest aber stuft Trainer Dirk Heyne seine Fähigkeiten höher ein als die von Daniel Zaccanti (SpVgg Bayern Hof), der sich vergangene Woche in Magdeburg aufgehalten hatte. „Ihm gegenüber besitzt Eric Vorteile, er macht einfach den dynamischeren Eindruck, ist schneller und torgefährlicher“, urteilte der FCM-Coach, der eine Zaccanti-Verpfl ichtung damit zu 99 Prozent ausschloss.
Agyemang hat zwar noch einen Vertrag bis 2008 in Pful-lendorf, dem FCM liegt laut Heyne jedoch ein Schreiben des Süd-Regionalligisten vor, wonach der Spieler ablösefrei gehen kann.
Dass jedoch so schnell der erste Ausfall zu beklagen ist, passt dem Trainer gar nicht. Marcel Probst musste am Mittwoch in Berlin nach einem Tritt gegen den rechten Knöchel schon nach 55 Minuten vom Feld. Gestern dann die ernüchternde Diagnose: Außenbandriss plus Kapselverletzung. „Damit ist Marcel unser erstes Sorgenkind“, so Heyne, der heute weitere Untersuchungsergebnisse erwarten will.
Kleiner Hoffnungsschimmer: Der Spieler selbst verspürt keine größeren Schmerzen und will spätestens dann wieder einsteigen, wenn die Mannschaft ins zweifelsohne richtungsweisende Trainingslager in die Sportschule nach Kamen-Kaiserau (14. bis 21. Juli) fährt.
Sorgenfalten bereitet auch Pit Grundmann. Noch einmal der Coach: „Wir wollen nichts dramatisieren, aber er hat wieder leichte Probleme mit seinem Knie. Nicht während des Trainings, aber danach. Deswegen sind wir vorsichtig. Pit absolviert derzeit nur eine statt zwei Übungseinheiten am Tag.“
Mit unerwarteten Schwierigkeiten hatte unterdessen auch Manager Bernd Hofmann bei der gestrigen Termin-Konferenz in Frankfurt zu kämpfen, denn das erste Punktspiel in Bremen findet wohl nicht wie vorgesehen am 28. Juli statt. Zum einen werden dort gerade die Parkplätze renoviert, zum anderen steigt an besagtem Wochenende der „Tag der Fans“, so dass das Weserstadion gesperrt ist.
Hofmann: „Wir setzen uns mit Werder und dem Spielleiter am Freitag noch einmal zusammen, um eine Lösung zu fi nden. Als Alternative wäre eine Verlegung auf Mitte August denkbar oder am Dienstag, dem 31. Juli, in Magdeburg zu spielen.“
An den anderen Terminen ändert sich laut Hofmann dagegen nichts.

                                                          Zurück

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=