Nordkurve-MD

Presse 62

Tornieporth macht den Sack zu

Standesgemäß mit 3:0 (0:0) gewann Fußball-Regionalligist 1. FC Magdeburg am Sonnabend einen Test bei Germania Halberstadt (Oberliga). Zwei Treffer von Tornieporth und ein Tor des ghanaischen Teststürmers Agyemang waren ausschlaggebend für den Erfolg der Landeshauptstädter.
Halberstadt. Den etwa 600 Zuschauern im Friedensstadion bot sich durchaus eine Partie, die mit „scharfen Waffen“ geführt wurde. Logisch, denn in beiden Mannschaften wird derzeit heftig um das Besetzen von Stammplätzen gekämpft. Germania-Trainer Andreas Petersen bot in der zweiten Halbzeit gar eine komplett geänderte Elf auf.
Speziell in der ersten Spielhälfte war über weite Strecken Gleichwertigkeit angesagt. Der gastgebende Oberligist verkaufte sich angesichts der Tatsache, dass erst am Vortag offi - zieller Trainingsstart war, recht ansprechend und hatte durch Plock auch die beiden ersten Torchancen in dieser Begegnung (4., 10.).
Die Elbestädter fanden gegen Ende von Halbzeit eins besser ins Spiel. Manai köpfte in der 45. Minute freistehend am Halberstädter Gehäuse vorbei. Ein Tor fiel in diesem Spielabschnitt jedoch nicht.
Den ersten Treffer feierten die Magdeburger fünf Minuten nach Wiederbeginn. Da krachte das Leder nach einem FCMEckball ans Germania-Gebälk und sprang zurück zum einschussbereiten Agyemang, der sich diese Chance nicht entgehen ließ.
War dieser neuerliche Testspieltreffer des nun schon einige Zeit zur Probe aufspielenden Ghanaers dessen „Eintrittskarte“ in den Club? „Nein, er muss weiter unter Strom bleiben“, so die klare Antwort von FCMCoach Dirk Heyne.
Gegen die im zweiten Abschnitt völlig veränderte Halberstädter Mannschaft machte der eingewechselte, ehemalige Emder Tornieporth den Unterschied aus. Noch zweimal überwand der wieselfl ink agierende Mittelfeldspieler die Germania-Abwehr und sorgte so für den etwas zu hoch ausgefallenen 3:0-Gäste-Erfolg.
Petersen war nicht unzufrieden mit seiner Mannschaft: „Besonders auf der Leistung der ersten Halbzeit lässt sich aufbauen.“

Germania: Kischel (Löffke) - Gottwald, Vranic, Pölzing, Plock, Scharf, Gerlach, Hosenthien, Sommermeyer, Banser, El Zein (Vandreike, Saalbach, Reitzig, Ulrich, Kaczur, Stefke, Werner, Horst, Binsker, Luck).

FCM: Unger - Kallnik, Prest, Gerster (58. A. Müller), Habryka (46. Loth), Otte, Manai (85. Friebertshäuser), F. Müller (69. Zander), Lindemann, Agyemang (58. Tornieporth), Kullmann (69. von der Weth).

Schiedsrichter: Hegner (Rathenow),

Zuschauer: 600.

Tore: 0:1 Agyemang (50.), 0:2, 0:3 Tornieporth (69., 83.).

                                                              Zurück

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=