Nordkurve-MD

Presse 78

Kickers Emden gibt Vujanovic nicht frei


Kein Tag ohne vermeintliche Neuigkeiten um den vom FCM umworbenen Radovan Vujanovic (25). Doch nun scheinen die Spekulationen ein Ende zu haben, denn der Stürmer von Kickers Emden (Vertrag bis 2008) soll keine vorzeitige Freigabe erhalten und bei den Ostfriesen bleiben.
FCM-Trainer Dirk Heyne sprang, nachdem sein Handy geklingelt hatte, im Trainingslager Kamen-Kaiserau mitten im Pressegespräch kurz vor 13 Uhr auf, murmelte ein kurzes „Entschuldigung“ und verschwand. Grund: Am anderen Ende der Leitung war Vujanovic, um ihm das Ergebnis einer „Elefantenrunde“ in Emden mit seinem Berater und den Kickers-Verantwortlichen mitzuteilen.
„Es ist schade, aber Emden lässt ihn nicht gehen. Selbst bei einer höheren Ablöse nicht“, erklärte Heyne. Und: „Der Spieler ist natürlich enttäuscht und verärgert zugleich, denn er wäre gerne zu uns gekommen. Aber damit ist für uns das Thema vom Tisch. Wir werden auch keinen anderen Stürmer mehr verpflichten.“
Wirklich? Heyne wirkte nach der Absage äußerlich zwar gefasst, dürfte aber ähnlich frustriert sein wie Vujanovic, denn noch nie seit der Insolvenz 2002 hatte sich der FCM so massiv um einen Spieler bemüht, der noch bei einem anderen Klub unter Vertrag stand. Und tags zuvor hatte der 49-Jährige noch betont: „Er würde sehr gut zu uns passen, ist ballsicher, technisch stark und ein echtes Schlitzohr. Zudem harmoniert er prima mit Dennis Tornieporth. Beide haben ja letzte Saison noch in Emden zusammengespielt.“
Und nun dieser Rückschlag. Ob noch einmal Verhandlungen mit Vujanovic, der angeblich mehr Geld erhalten haben soll, aufgenommen werden, steht momentan in den Sternen. Es gibt jedoch genug andere Beispiele, dass sich Vereine zu einem späteren Zeitpunkt doch noch auf einen Wechsel geeinigt haben, wenn ein Spieler unzufrieden ist und unbedingt weg will.
Die Frage, ob der FCM nun Ausschau nach einer Alternative hält, beantwortete Heyne mit einem klaren „Nein“ und fügte hinzu: „Wir haben noch viele andere gute Stürmer, die gerade im Moment richtig Gas geben.“ Alles richtig. Und dennoch muss ernsthaft bezweifelt werden, dass der Club den nach Fürth abgewanderten Aleksandar Kotuljac adäquat ersetzt hat. Immerhin bleibt als kleiner Trost: Wenn es sich tatsächlich herausstellen sollte, dass es so nicht reicht, kann der FCM bis zum 31. August immer noch auf dem Transfermarkt tätig werden.
Vielleicht aber hat man auch schon längst die Fühler nach einem Vujanovic-Ersatz ausgestreckt ...

                                                              Zurück
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=