Nordkurve-MD

presse 50

Endlich: Youngster packen den Aufstieg in das Oberhaus

Durch einen 3:0 (2:0)-Erfolg über den VfB Oldenburg sicherten sich die A-Junioren des 1. FC Magdeburg den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga, Staffel Nord/ Nordost, ihrer Altersklasse. Im Hinspiel trennten sich beide Kontrahenten 1:1. Pascal Matthias (7.), Philipp Glage (33.) und Felix Krause (70.) erzielten vor knapp 1 000 Zuschauern im Heinrich-Germer-Stadion die Treffer für den 1. FCM.
Sudenburg (mus/rsc). Beide Mannschaften schenkten sich von Beginn an nichts. Nach nur vier Minuten hatte René Gewelke die erste Chance für den FCM, jedoch scheiterte er aus Nahdistanz an VfB-Torhüter Edgar Kary. Im Gegenzug fast das 0:1, doch FCM-Keeper Daniel Schwabke parierte den Kopfball von Leo Baal glänzend. Überhaupt sollte der Magdeburger Keeper, der dem Vernehmen nach bald für den 1. FC Köln die Töppen schnüren wird, zum besten Magdeburger an diesem verregneten Nachmittag im Heinrich-Germer-Stadion werden.
Kurz danach das vielumjubelte 1:0 für den Gastgeber, als Krause mit einem langen Pass Matthias bediente, der gekonnt vollendete. Allerdings fasste Oldenburgs Keeper bei der Flanke von Krause daneben.
In der Folgezeit boten beide Teams ein ausgeglichenes Spiel mit viel Tempo und tollen Zweikampfszenen. Glück für den FCM, dass VfB-Kapitän Steffen Puttkammer (31.) nach knapp einer halben Stunde mit einem Kopfball das Tor der Blau-Weißen knapp verfehlte. Dafür kannte der Jubel beim FCM nur zwei Minuten später keine Grenzen. Glage, der zur neuen Saison zusammen mit Steven Herold zum Oberliga-Aufsteiger VfB Sangerhauen wechselt, versenkte einen langen Flugball später per Kopf zum 2:0 (33.).
Bis zur Pause blieb es bei diesem Spielstand, da vor allem Schwabke einen Anschlusstreffer der vehement drückenden Gäste verhinderte.
Vor allem nach dem Wechsel avancierte der junge Magdeburger Keeper mit tollen Paraden zum Spieler des Tages. So parierte er glänzend sowohl gegen Puttkammer (49.) als auch gegen Alex Baal (60.).
In diesen zweiten 45 Minuten verstärkte Oldenburg den Druck, der Gastgeber hatte dagegen Mühe, sich aus der Umklammerung der Norddeutschen zu befreien. Doch nach einem Konter gelang Krause der vielumjubelte Treffer zum 3:0 (70.). Zwar kämpfte der VfB noch um den Anschlusstreffer, doch ließ der Gastgeber nichts mehr anbrennen.
Nach dem Abpfiff fielen sich die Magdeburger in die Arme und feierten mit den Fans den langersehnten und endlich vollendeten Bundesliga-Aufstieg.
Aufstellung 1. FC Magdeburg: nicht gemeldet.

                                                                Zurück

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=